Hymenoptera-Start

Formica rufa L.
Familie: Formicidae
Rote Waldameise

Wenn Sie auf die Abbildung klicken, erhalten Sie eine Vergrößerung

Formica rufa - Rote Waldameise

Formica rufa - Rote Waldameise
Arbeiterin Weibchen

 

Körperlänge Arbeiterin 4 - 8 mm
Männchen 9 - 11 mm
Weibchen 9 - 12 mm
Farbe Schmale Tiere, deren Hinterleib mit einem sehr kleinen, knotigen Stiel mit der Brust verbunden ist. Weibchen mit schwach bräunlich getönten Flügeln, schwarz, Beine braun. Weibchen nur nach dem Schlüpfen beflügelt und nach deren Abwurf wie die Arbeiterinnen mit braunen Zeichnungen auf Kopf und Brust. Kein Stachel.
Vorkommen, Ernährung, Lebensweise Europa. Im Wald an sonnigen Plätzen. Baut aus Fichtennadeln große Nester, die das ganze Jahr über bewohnt sind. Die geflügelten Geschlechtstiere schwärmen im Mai bis Juni. Die Gründung neuer Staaten erfolgt auf zweierlei Weise, entweder dringt ein Weibchen in ein Nest der eigenen Art ein, oder in eines anderer Arten und tötet die vorhandene Königin. In diesem Fall werden die fremden Individuen als "Sklaven" benutzt und dienen dem Aufbau eines neuen Volkes. Eier und Larven werden sorgfältig gepflegt und gefüttert. Die Puppen liegen in kleinen Kokons (Ameiseneier). Nahrung bilden vor allem kleine Insekten, deren Vertilgung von großen Nutzen ist.
Arten Es gibt einige sehr ähnliche Arten, die sich vor allem durch die Anzahl der Königinnen im Nest unterscheiden.