Hymenoptera-Start

Apis mellifica (L.)
Familie: Apidae

Honigbiene

Wenn Sie auf die Abbildung klicken, erhalten Sie eine Vergrößerung

Apis mellifica (L.), Honigbiene, Arbeiterin
Arbeiterin

 Apis mellifica (L.), Honigbiene, Königin
Weibchen (Königin)

Apis mellifica (L.), Honigbiene, Drohne
Männchen (Drohne)

   

Körperlänge Arbeiterin   11 - 14 mm
Weibchen  14 - 17 mm
Männchen  13 - 16 mm
Farbe Bekannteste Bienenart. Braunschwarzer Körper, der mit grauen bis braunen Haaren bedeckt ist. Flügel leicht getönt, mit dunkleren Adern und 3 Cubitalzellen. Beine braun behaart.
Vorkommen, Ernährung, Lebensweise Als Blütenbestäuber und Lieferanten von Honig und Wachs sind die Honigbienen dür den Menschen von besonderer Bedeutung. Es gibt bei den Bienen 3 verschiedene Kasten: Arbeiterinnen, Königinnen und Drohnen. So entstehen  durch unterschiedliche Fütterung aus befruchteten Eiern Arbeiterinnen oder Königinnen. Dabei erhalten die Larven der zukünftigen Königinnen eine spezielle Nahrung und wachsen in besonderen Zellen heran. Aus unbefruchteten Eiern entstehen die Männchen (Drohnen).

Die Arbeiterinnen besitzen einen Pollensammelapparat an den Hinterbeinen (Höschen) und zum Wabenbau  Wachsdrüsen am Bauch. Königinnen mit schmalen Augen und Körper, ohne Sammelapparat und Wachsdrüsen, die Drohnen mit großen, in der Mitte zusammenstoßenden Augen, breitem Hinterleib und ohne Sammelapparat.

Ursprünglich in Südasien zu Hause, bewohnt sie praktisch als Kulturfolger des Menschen fast die ganze Welt. Sie lebt in großen, mehrjährigen Wabennestern mit zahlreichen Individuen. Nur die Drohnen sind einjährig und überwintern nicht. 

Es werden Pollen mit dem Sammelapparat gesammelt sowie Nektar im Kropf, als Nahrung für Larven und ausgebildeten Insekten. Larven werden besonders betreut. In Höhlen oder Kunstnestern (Bienenstock) gebaute Waben dienen als Honigspeicher und zur Aufzucht des Nachwuchses.

Die Bienen verfügen über ein kompliziertes, schon oft beschriebenes Orientierungssystem.
Vermehrung Die neu geschlüpften Königinnen unternehmen mit den Drohnen einen Paarungsflug und kehren in den Stock  zurück, während die alte Königin diesen im Schwarm verlässt.